06.04.2017

Müllsammeln für die gute Sache

Freiwillige erleben Umweltschutz mit den Nationalpark-Rangern Norderneys hautnah
Die engagierte Gruppe bei der Müllsammelaktion am Ostheller

Schon nach der halben Strecke konnten die Freiwilligen die Strand-Müll-Box beinahe füllen. Foto: Nina Gerhards/NLPV

Am gestrigen Mittwoch veranstalteten die Nationalpark-Ranger Niels Biewer und Nico Erdmann eine Müllsammelaktion am Strand Norderneys. Am Osthellerparkplatz ging es los. Vom Ostheller bis zum Schlopp wurden Strand und Dünen vom Meeresmüll befreit. Dort fanden sich neben viel Plastik, Glasscherben und den vor allem für Vögel gefährlichen Plastikschnüren auch eine Matratze und sogar ein Spind.

Die kleine, aber engagierte Truppe – bestehend aus den Rangern und vorrangig Touristen, die Norderney häufiger besuchen – arbeitete mehrere Stunden daran, den Strand vom Unrat zu befreien. Gesammelt werden konnte der Müll in den an mehreren Strandaufgängen aufgestellten Strand-Müll-Boxen, die während der Sommersaison für alle Strandbesucher zur Verfügung stehen. Dort kann angespülter Müll entsorgt werden, um so für einen sauberen und auch für Tiere gefahrloseren Strand zu sorgen. Die Gruppe, die mit den Rangern unterwegs war, konnte so einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten, vor allem aber aufmerksam machen auf das Thema Meeresmüll. „Wir sind sehr zufrieden. Mit der Aktion haben wir erreicht, was wir uns vorgenommen haben. Jeder kann etwas zu einer sauberen Umwelt beitragen, unsere Aufgabe ist es auch, die Menschen dafür zu sensibilisieren.“, findet Nico Erdmann. Die Aktion fand bereits zum zweiten Mal statt und soll auch in Zukunft wiederholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

21.04.2018 Strandbrüter Die Ostspitze von Wangerooge war in früheren Jahren ein traditioneller Brutplatz für Vogelarten, die auf Stränden brüten. Dazu zählen unter anderem der Sandregenpfeifer und die Zwergseeschwalbe. mehr »

© Stock / LKN.SH

17.04.2018 Am Samstag, den 21. April, werden die Ringelganstage auf Hallig Hooge feierlich eröffnet. Neben naturkundlichen Wanderungen und kreativen Angeboten wird dort auch die „Goldene Ringelgansfeder“ für besonderes Engagement für die Natur und die Region verliehen. mehr »

Experimente zur Erwärmung von Salzwiesen auf der Hamburger Hallig | © Nolte

16.04.2018 Klimawandel, Salzwiese, Vortrag Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht die Veranstaltungsreihe zum Thema Klimawandel und Wattenmeer in die letzte Runde. Am 26. April 2018 hält Dr. Stefanie Nolte von der Universität Hamburg einen Vortrag mit dem Titel „Salzwiesen im Klimawandel". mehr »
Löffler. Foto: Marcus Säfken
13.04.2018 Zugvogeltage, Löffler 10-9-8-7 ... im aktuellen Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns geht es um einen wahrhaft königlichen Vogel: den Löffler. mehr »

Plattdeutsch-hochdeutsche Buchvorstellung: Autor Steffen Walentowitz (3. v.l.), Schulleiterin Anja Kujas (hinten links), Grietje Kammler, Leiterin des Plattdüütskbüros der Ostfriesischen Landschaft (5. v.l.), Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer (7. v.l.), Leana Frisch, Nationalparkverwaltung, Projekt Umweltbildung (8. v.l.) Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler der Oberschule Borssum.
Foto: Wagner/NLPV

12.04.2018 Plattdeutsch ist eine reiche und häufig auch sehr bildhafte Sprache. So wird der Austernfischer, einer der Charaktervögel des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, auch „Klipp“ genannt – wegen seines an der Küste häufig zu hörenden, kräftigen Warnrufs „kliep-kliep“. mehr »