30.03.2016

Meeresmüll erfolgreich entfernt

Freiwillige Müllsammler in Campen. Foto: Nationalparkhaus Greetsiel

Die am  19.März 2016  von den haupt- und ehrenamtlichen Rangern der Nationalparkparkverwaltung und dem Nationalpark-Haus Greetsiel organisierte Müllsammelaktion war ein voller Erfolg. Dem Aufruf der Organisatoren waren viele Einheimische aus der Krummhörn gefolgt. Pünktlich um 10 Uhr trafen sich über 20 Freiwillige auf dem Schäferhof und schon ging es nach einer kleinen Wanderung zum Startpunkt der Müllsammelaktion. Im Verlauf einer Strecke von 2 km wurde der Müll vom Flutsaum bis kurz vor dem Deich aufgesammelt. Für das Betreten dieser Ruhezone im Nationalpark hatte die Nationalparkverwaltung eine Befreiung erteilt. Allgemeines Erstaunen rief die Menge an Müll hervor, die in drei Stunden gesammelt wurde. Der entfernte Müll wurde mit einem Radlader zum Sammelgelände der Deichacht Krummhörn gebracht, von wo er vom Landkreis Aurich abtransportiert wird. Jedes noch so kleine Stück Müll, welches entfernt wird, ist ein Gewinn für die Natur und damit für alle Menschen. Soviel wurde beim anschließenden Genuss der Erbsensuppe mit Tee und Kakao für die Kinder deutlich: Eine Neuauflage dieser Sammelaktion wird es in jedem Fall geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

Zwergseeschwalbe. Foto: Jan Goedelt/www.natur-linse.de

21.04.2018 Strandbrüter Die Ostspitze von Wangerooge war in früheren Jahren ein traditioneller Brutplatz für Vogelarten, die auf Stränden brüten. Dazu zählen unter anderem der Sandregenpfeifer und die Zwergseeschwalbe. mehr »

© Stock / LKN.SH

17.04.2018 Am Samstag, den 21. April, werden die Ringelganstage auf Hallig Hooge feierlich eröffnet. Neben naturkundlichen Wanderungen und kreativen Angeboten wird dort auch die „Goldene Ringelgansfeder“ für besonderes Engagement für die Natur und die Region verliehen. mehr »

Experimente zur Erwärmung von Salzwiesen auf der Hamburger Hallig | © Nolte

16.04.2018 Klimawandel, Salzwiese, Vortrag Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht die Veranstaltungsreihe zum Thema Klimawandel und Wattenmeer in die letzte Runde. Am 26. April 2018 hält Dr. Stefanie Nolte von der Universität Hamburg einen Vortrag mit dem Titel „Salzwiesen im Klimawandel". mehr »
Löffler. Foto: Marcus Säfken
13.04.2018 Zugvogeltage, Löffler 10-9-8-7 ... im aktuellen Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns geht es um einen wahrhaft königlichen Vogel: den Löffler. mehr »

Plattdeutsch-hochdeutsche Buchvorstellung: Autor Steffen Walentowitz (3. v.l.), Schulleiterin Anja Kujas (hinten links), Grietje Kammler, Leiterin des Plattdüütskbüros der Ostfriesischen Landschaft (5. v.l.), Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer (7. v.l.), Leana Frisch, Nationalparkverwaltung, Projekt Umweltbildung (8. v.l.) Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler der Oberschule Borssum.
Foto: Wagner/NLPV

12.04.2018 Plattdeutsch ist eine reiche und häufig auch sehr bildhafte Sprache. So wird der Austernfischer, einer der Charaktervögel des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, auch „Klipp“ genannt – wegen seines an der Küste häufig zu hörenden, kräftigen Warnrufs „kliep-kliep“. mehr »