16.03.2016

Junior Ranger in Aktion beim "Tag der sauberen Stadt"

Junior Ranger halfen, Sahlenburg vom Müll zu befreien. Foto: Daniela Schöne, WattBZ

Die Junior Ranger mit ihrer Betreuerin Daniela Schöne vom Wattenmeer-Besucherzentrum Cuxhaven waren mit dabei, um in Sahlenburg beim „Tag der sauberen Stadt“ Müll zu sammeln.

Bürgermeister Herbert  Kihm freute sich über die Unterstützung der jungen Naturschützer, die mit großer Einsatzbereitschaft halfen, Sahlenburg von Müll zu befreien. Gefunden wurden Wolldecken, Styroporkisten, Flaschen, Benzinkanister, Kleidung, Schuhe, gefüllte Hunde-Kotbeutel und vieles mehr. Eine kleine Schatzkiste mit dem Tagebuch einer jungen Frau, die ihr Kästchen im Jahr 1980 vergraben haben muss, war der interessanteste Fund.

Die Junior Ranger, die im WattBz als junge Naturschützer tätig sind, trafen sich um 12 Uhr mit den anderen Helfern wie der Sahlenburger Feuerwehr und Jugendfeuerwehr sowie vielen anderen Freiwilligen am Campingplatz Finck, wo alle mit leckerer Suppe und Getränken in netter Atmosphäre belohnt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr als 100 Nationalpark-Partner waren dabei. ©Stock/LKN.SH

15.02.2017 Rekordbeteiligung beim Jahrestreffen der schleswig-holsteinischen Nationalpark-Partner. mehr »
Junger Knutt neben einer Plastikschnur. Foto: Onno K. Gent

Plastikschnüre und anderer Müll im Meer und an der Küste bedroht zunehmend die Tierwelt (hier ein junger Knutt). Foto: Onno K. Gent/Nationalparkverwaltung

13.02.2017 Müll, Meeresmüll Nach der erfolgreichen Aktion im letzten Jahr laden die Nationalparkverwaltung und das Nationalpark-Haus Greetsiel erneut zur Müllsammelaktion im Deichvorland der Krummhörn ein. Termin ist Samstag, der 4. März von 10 bis ca. 13 Uhr, Treffpunkt beim Campingplatz Dieksterhus. mehr »

© Wells / LKN.SH

13.02.2017 Schüler der Landesberufsschule für Fischwirte (Berufsbildungszentrum am NOK in Rendsburg) haben sich jetzt erstmals in ganz praktischer Form dem Problem Plastikmüll im Meer gewidmet: in einer von der Nationalparkverwaltung organisierten eintägigen Unterrichtseinheit inklusive Müllsammelaktion. mehr »
Peter Südbeck (links) dankt Benjamin Brockhaus. Foto: Zwoch / Nationalparkverwaltung

Peter Südbeck (links) dankte Benjamin Brockhaus persönlich, aber auch stellvertretend für hunderte von Freiwilligen, für seinen Einsatz. Foto: Zwoch / Nationalparkverwaltung

10.02.2017 Freiwillige, Watt°N Bei der Verlosung von Sachpreisen unter den Freiwilligen des bundesweiten Programms „Ehrensache Natur“ war Benjamin Brockhaus unter den glücklichen Gewinnern. Seit 2015 gehört er zum ehrenamtlichen Koordinations-Team von „Watt°N“, dem ersten selbstorganisierten Freiwilligennetzwerk eines Nationalparks in Deutschland. mehr »
Zufriedener Rückblick und vielversprechender Ausblick: Gerd Meurs-Scher, Leiter des Multimar Wattforums, freut sich über die positive Entwicklung des Nationalpark-Zentrums in Tönning.

Zufriedener Rückblick und vielversprechender Ausblick: Gerd Meurs-Scher, Leiter des Multimar Wattforums, freut sich über die positive Entwicklung des Nationalpark-Zentrums in Tönning   |   © Claußen/LKN.SH

10.02.2017 Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück: Steigende Besucherzahlen, eine hohe Gästezufriedenheit und gut angenommene neue Angebote. mehr »