Anreise

Anreise Neuwerk
Anreise zu den Abfahrtspunkten
Anreise nach Cuxhaven
Anreise mit dem eigenen Boot

--

Anreise Neuwerk

Von Cuxhaven aus kann Neuwerk je nach Tide entweder von der „Alten Liebe" aus mit dem Fährschiff MS „Flipper“ oder von Sahlenburg mit dem Wattwagen oder zu Fuß erreicht werden.

Anfragen für Platzreservierungen richten Sie bitte an:

  1. Reederei Cassen Eils (MS „Flipper“)
    Bei der Alten Liebe 12, 27472 Cuxhaven
    Tel. 04721/32211, Fax 04721/31161
    E-Mail: info(a)neuwerkreisen.de
    Internet: http://www.cassen-eils.de/linienverkehr/insel-neuwerk/ »
     
  2. Wattwagenbetriebe

    Thomas Fischer
    Tel. 04721/28770, Fax 04721/69300
    E-Mail:

    Werner Fock
    Tel. 04721/29043, Fax 04721/29630
    E-Mail:
    Internet: http://www.wattfahrten.de »

    Volker Griebel
    Tel. 04721/29076, Fax 04721/28277
    E-Mail:
    Internet: http://www.wattwagenfahrten.de »

     
  3. Zu Fuß

    Es besteht die Möglichkeit, an einer geführten Wanderung von Cuxhaven-Sahlenburg nach Neuwerk bzw. von Neuwerk nach Sahlenburg teilzunehmen.
    Außerdem werden in ca. 14-tägigem Rhythmus geführte Wanderungen von Neuwerk nach Scharhörn angeboten; diese Termine sind im Fahrplan mit einem Sternchen gekennzeichnet.

    Wegen Anmeldungen und Informationen hierzu wenden Sie sich bitte an:

    H & K Wattführungen, Ralf Hofmann-Kramer
    Tel. 0172/9196564, E-Mail:
    Internet: www.cuxwatt.de »

    Wunderwelt Watt, Karsten Bronk & Team
    Tel. 0173/7341519, E-Mail:
    Internet: www.wattwandernneuwerk.de »

    Ute Albrecht-Rose
    Tel. 0152/07278143, E-Mail: info@cuxhavenwatt.de
    Internet: www.cuxhavenwatt.de »

    Cux-Wattteam
    Tel. 0151/27233935, E-Mail:
    Internet: www.cux-wattteam.de »

Auf dem gekennzeichneten Wattwanderweg kann Neuwerk auch ohne Führung in etwa 2,5 bis 3 Stunden zu Fuß erreicht werden. Der Weg ist so anzutreten, dass man spätestens zum Niedrigwasser-Zeitpunkt am Ziel angelangt ist.

Download PDF:  Ausführliche Tipps für Wattwanderer  »
Weblink: Wanderzeiten »

Weitere Informationen

  • Aktuelle Fahrpläne und Preisübersicht (nur MS Flipper)
  • Informationen über die Wattwanderzeiten der Stadt Cuxhaven
  • Aktuelle Wasserstandsvorhersagen liefert das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie für die Unterelbe, Neuwerk, Scharhörn und Cuxhaven
nach oben  ↑

--

Anreise zu den Abfahrtspunkten

Mit dem Bus

Die Busse der Kommunalen Verkehrs-Gesellschaft Cuxhaven (KVG) bringen Sie vom Bahnhof zur „Alten Liebe“ und zum Sahlenburger Strand, dem Abfahrtsplatz der Neuwerker Wattwagen. Fahrpläne und aktuelle Busverbindungen finden Sie hier für die regulären Buslinien 1002 und 1006

Nach Ankunft des MS „Flipper“ setzt die Reederei Cassen Eils bei Bedarf (Mindestbeteiligung 10 Pers.) auch einen Sonderbus für die Rückfahrt von der „Alten Liebe“ nach Sahlenburg ein. Beachten Sie hierzu bitte die Ansagen während der Rückfahrt des Schiffes von Neuwerk.
 

Mit dem Taxi

Ansonsten stehen für den Transport in Cuxhaven folgende Taxi-Unternehmen zur Verfügung:

  • Taxenruf an der Nordsee, Tel. 04721/36000, 37000, 38000
  • Taxenzentrale Cuxhaven, Tel. 04721/711616
  • NORD-Taxi, Tel. 04721/562818
     

Mit dem Auto

Bei Anreise mit dem PKW können Sie Ihr Fahrzeug bei kurzzeitigen Aufenthalten auf den Besucher-Parkplätzen an der Alten Liebe und in Sahlenburg an der Straße „Hans-Retzlaff-Straße“ (hier besonderer Bereich für Neuwerk-Besucher) abstellen.

Im Falle längerer Inselaufenthalte organisieren die Neuwerker Vermieter Unterstellmöglichkeiten am Festland. Fragen Sie hierzu daher in Ihrem jeweiligen Beherbergungsbetrieb nach.

Die Haupt-Straßenverbindungen nach Cuxhaven sind die BAB27 von Bremen und die B73 von Hamburg. Ihren genauen Anfahrtsweg können Sie mit dem Routenplaner (GoogleMaps) » ermitteln.
 

Stadtplan Cuxhaven

Zur Orientierung in Cuxhaven können Sie sich auf www.cuxhaven.de» den Stadtplan ansehen.

nach oben  ↑

--

Anreise nach Cuxhaven

Mit der Bahn

Sie erreichen Cuxhaven mit den Bahnlinien von Hamburg und Bremen. Aktuelle Reiseauskünfte erteilt die Website der Deutschen Bahn AG ».

Allgemeine Informationen über die Nationalpark-Reisemöglichkeiten mit der Bahn finden Sie im Bereich „Fahrziel Natur“ », einer Kooperation der Deutschen Bahn AG mit Umweltverbänden und Nationalpark-Verwaltungen.

nach oben  ↑

--

Anreise mit dem eigenen Boot

Neuwerk besitzt im Süden einen kleinen Hafen, der von Sportbooten angelaufen werden kann. Diesen erreicht man ausschließlich von Norden über das Elbe-Neuwerk-Fahrwasser und von Süden über das Neuwerker Loch. Eine Querung des Nationalparks Hamburgisches Wattenmeer zwischen Neuwerk und dem Festland ist durch das Weser-Elbe-Wattfahrwasser möglich.

Für den Kleinen Vogelsand und die Bereiche nordwestlich des Paddler-Trittsteins (westlich von Scharhörn) gilt die 3-Stunden-Regelung für das Befahren (zulässig von 3 Stunden vor Hochwasser bis 3 Stunden nach Hochwasser).

Grundsätzlich für das Befahren gesperrt sind die innerhalb der Zone I gelegenen Vogel- und Robben-Schutzgebiete (VSG / RSG); maßgeblich ist die aktuelle Seekarte.

Trockenfallen und Betreten der Wattflächen ist gestattet in der Zone II sowie am Ufersaum entlang des Elbe-Weser-Wattfahrwassers, des Neuwerker Lochs und entlang der Ostseite des Elbe-Neuwerk-Fahrwassers sowie am Scharhörnriff für eine Fläche mit einem Durchmesser von 100 m um den Punkt mit den Koordinaten 53° 57,50 N und 8° 21,70 E (Paddler-Trittstein).

Grundlage für die Schifffahrt im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer ist neben dem Nationalpark-Gesetz die Verordnung über das Befahren der Bundeswasserstraßen in Nationalparken im Bereich der Nordsee (NPNordSBefV), die Sie hier herunterladen können.

Grundlage für die Schifffahrt im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer ist neben dem Nationalpark-Gesetz die Verordnung über das Befahren der Bundeswasserstraßen in Nationalparken im Bereich der Nordsee (NPNordSBefV), die Sie hier herunterladen können.

Aktueller Pegelstand Cuxhaven (Tidekurve)

Seewetterbericht des Deutschen Wetterdienstes
Wasserstandsvorhersagen des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie
für das Unterelbegebiet:  http://www.bsh.de/aktdat/wvd/wastabelb.htm

nach oben  ↑